Top

Kreislaufwirtschaft bei Mattel

Spielzeug sollte so lange wie möglich Freude bereiten. All die wertvollen Materialien, die wir in unseren Produkten und Verpackungen verwenden, können durch nachhaltige Produktentwicklung und unser Rücknahmeprogramm Mattel PlayBack recycelt werden.

Kreislaufwirtschaft vorantreiben

Bei Mattel blicken wir in eine nachhaltige Zukunft für unser Spielzeug, unsere Spiele und unsere Verpackungen. In erster Linie sind unsere Produkte designt, um langlebig sowie reparierbar zu sein, sodass sie über Generationen behalten oder weitergegeben werden. Nach den Prinzipien der nachhaltigen Produktentwicklung sparen wir außerdem Materialien ein und arbeiten daran, Material aus Altspielzeugen als recycelten Anteil in neuen Spielzeugen weiterzuverwenden.

Außerdem benutzt Mattel Tools für eine Lebenszyklusbewertung (LCA), um Spielzeugdesign und Entwicklungsentscheidungen zu optimieren. Mithilfe unserer Partner wie der Ellen MacArthur Stiftung arbeiten wir vorwettbewerblich eng mit anderen Firmen und Marken zusammen, um Lösungen für die Kreislaufwirtschaft zu finden und voranzutreiben.

Das Mattel PlayBack Programm

Für den Moment, an dem Spielzeug das Ende seines Lebens erreicht hat, haben wir eine Lösung entwickelt, um es zu recyceln und verantwortlich zu entsorgen – das Mattel PlayBack Programm. Konsumentinnen und Konsumenten können ihr kaputtes Spielzeug kostenlos an uns zurückschicken und wir retten und verwerten die wertvollen Materialien, damit sie wieder und wieder Freude machen.

Logo

Leitsätze für die Kreislaufwirtschaft

playback
Materialien im Fokus

Wir designen unser Spielzeug und unsere Verpackungen mit nachwachsenden, recycelten und recycelbaren Materialien, die sicher für Menschen und den Planeten sind.

playback
Langlebige Bauweise

Unsere Produkte sind designt, um langlebig zu sein und den Belastungen beim Spielen standzuhalten, damit sie an jüngere Familienmitglieder, Freundinnen und Freunde weitergegeben werden können. Wir designen mit modularen Komponenten und reparierbaren Teilen, sodass unser Spielzeug generalüberholt werden kann und somit länger im Spiel bleibt.

playback
Recyclingfähiges Design

Wir arbeiten daran, unsere Spielzeuge so herzustellen, dass die Materialien in herkömmlichen Abfallströmen lokal sortiert und verwertet werden können. Um das zu vereinfachen, unterstützen wir Programme, die Konsumenten über richtige Mülltrennung informieren, wie z.B. in den USA How2Recycle.

playback
Verantwortliche Rückgewinnung

Das Lebensende unserer Spielzeuge ist nur der Anfang für die Materialien, die wir für deren Herstellung nutzen. Durch das Mattel PlayBack Programm retten wir unser Spielzeug vor den Müllverbrennungs-anlagen und setzen die Materialien wieder und wieder ein.

Bis 2030...

...werden wir 100% unserer Kunststoffe recycelt, recycelbar oder biobasiert verwenden. In allen Produkten und Verpackungen. Wir stehen erst am Anfang. Vieles bleibt zu tun, doch die ersten Schritte haben wir bereits geschafft:

playback

90 Jahre Fisher-Price

Zum 90. Geburtstag von Fisher-Price im Jahr 2020 wollte Mattel sich nicht selbst beschenken, sondern etwas zurückgeben. So ließ Mattel ausgesonderte Kleidercontainer zu Sammelcontainern im Design von klassischen Fisher-Price Spielzeug umfunktionieren, stellte diese deutschlandweit in REWE Centern auf und rief dazu auf, kaputtes Plastik-Spielzeug hineinzuwerfen. Aus dem Plastik des gesammelten Spielzeugs wurde Post-Consumer Rezyklat hergestellt, aus dem Hochbeete für ein Kinderhospiz gebaut wurden. Zusätzlich spendete Fisher-Price im Kampagnenzeitraum pro verkauftem Spielzeug 90 Cent an BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“, wodurch weiteren Kindern geholfen werden konnte.

Mehr erfahren arow

Barbie Loves the Ocean

Im Juni 2021 hat Mattel die erste Puppenlinie aus 90% recyceltem Ocean-Bound Plastik vorgesstellt. Sie besteht aus Kunststoff, der in einem Umkreis von 50 km von Wasserstraßen in Gebieten ohne offizielle Müllabfuhr gewonnen wurde und somit potenziell in die Meere gelangt wäre. Stattdessen sammeln und verarbeiten wir das Material und schließen somit einen Kreislauf in der Serienproduktion. Die neue Kollektion enthält drei Puppen sowie die dazugehörigen Spielsets, die zu über 90 % aus recyceltem Kunststoff bestehen. Die hohen Fertigungsstandards von Mattel stellen auch bei dieser Linie die Beibehaltung der für Barbie typischen Details und Qualität sicher.

Mehr erfahren arow
playback
playback

Matchbox auf der Fahrt in eine bessere Zukunft

Mit dem Ziel, umweltfreundliche Technologien und Verhaltensweisen zu fördern, hat Matchbox vor kurzem das Programm „Auf der Fahrt in eine bessere Zukunft“ ins Leben gerufen um Kinder spielerisch in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft zu lenken. Bis 2030 sollen alle Matchbox-Autos, -Spielsets und -Verpackungen aus 100% recycelten, recycelbaren oder biobasierten Kunststoffmaterialien hergestellt werden. Um jetzt schon einen Blick in die Zukunft zu gewähren, hat Matchbox eine Blaupause des Tesla Roadster veröffentlicht, der zu 99 Prozent aus recycelten Materialien besteht. Die Konzeptautos wurden von Natural Capital Partners als klimaneutral zertifiziert.

Mehr erfahren arow

Biobasierte Produkte

Die Fisher-Price Farbring Pyramide und das Sortierset sind als Eco Variante erhältlich, welche aus Materialien auf Pflanzenbasis hergestellt wurden – aus mindestens 90% Bio-Ethanol, das aus Zuckerrohr gewonnen wurde. Fisher-Price verpflichtet sich zudem zur vermehrten Verwendung von Papier- und Holzfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft.
UNO, das beliebte Kartenspiel, gibt es ebenfalls in einer besonders umweltfreundlichen „100% Papier“ Edition. Die Cellophanhülle um die Karten herum wurde durch Papier ersetzt und macht das Spiel zu 100% recyclingfähig. Die auf Soja basierte Tinte erzeugt kräftige Farben, die unschädlich sind.

playback